Rein in die KommFort-Zone!

Neben dem allgemein bekannten Bildungsprogramm der Volkshochschulen existiert ein besonderes Fortbildungsangebot für Mitarbeiter*innen im kommunalen Dienst: das KommFort-Programm.

 

Leider kommt es in städtischen Einrichtungen oder Ämtern immer wieder zu Konflikten mit Bürger*innen, was den Mitarbeiter*innen sehr viel abverlangt. Um im Ernstfall besser gewappnet zu sein, konnten sich kommunale Mitarbeiter*innen zu einem Workshop anmelden. Im Laufe eines Nachmittags beschäftigten sie sich mit verschiedenen Szenarien und Deeskalationsstrategien. Doch auch die Frage, was man tun kann, wenn alles Deeskalieren nichts mehr hilft, blieb nicht unbeantwortet.

 

Im praktischenTeil konnten die Teilnehmer*innen lernen, wie sie sich gegen körperliche Angriffe verteidigen können. Natürlich kamen auch Tipps und Tricks für mehr Sicherheit auf dem Weg zur Arbeit und in der Freizeit zur Sprache, denn aufgrund der Gruppengröße konnte flexibelauf die Teilnehmerwünsche eingegangen werden. 

 

Die VHS Unteres Remstal, welche den Lehrgang ausrichtete, sorgte für einen schönen Trainingsraum sowie das leibliche Wohl ihrer Gäste. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank dafür an Frau Dongus und Frau Rincker!

 

Silvia Calcara