Deeskalation und Gewaltprävention für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Ludwigsburg

 

Die Stadtbibliothek Ludwigsburg stellt einen kulturellen und gesellschaftlichen Treffpunkt mit Zugang zu Information, Bildung und Kultur dar.

Diese Offenheit birgt aber auch Konflikte mit Besuchern, die aus unterschiedlichen Gründen sich in der Stadtbibliothek aufhalten.

 

In Fortsetzung eines Seminars im Februar 2018 wurde in einem vierstündigen Seminar im Juli 2018 darauf eingegangen, Probleme möglichst

im Vorfeld zu erkennen, auf Personen in einfühlsamer Weise einzugehen und in Gesprächen deeskalierend zu wirken. Die Theorie wurde durch praktische Übungen ergänzt. Dabei sind einfache körperliche Auseinandersetzungen nicht ausgespart worden.

 

Die Rückmeldungen waren durchaus positiv. Möglicherweise könnte eine weitere Fortbildung folgen.

 

-Ralf Kreitmayr-

 

zurück: